Wie man eine Bronze-Patina restauriert

Sie haben eine Bronzefigur, deren Patina unansehnlich geworden ist und möchten diese restaurieren. Sie können dafür viel Geld ausgeben – oder Sie machen es selber. Mit dieser Schritt für Schritt Anleitung gelingt Ihnen dies ganz sicher.

Bitte beachten Sie: Die Wachslösung enthält Reinbezin und ist feuergefährlich. Sie darf nur im Freien oder in gut gelüstetet Räumen verwendet werden. Bei offenem Feuer (Kerzen !) in der Nähe des Arbeitsplatzes darf die Wachslösung nicht verwendet werden. Verzichten Sie während der Arbeit mit der Wachslösung auf das Rauchen. Beachten Sie die Hinweise auf dem Sicherheitsdatenblatt für Reinbezin.

Was Sie dafür benötigen*:

  • 10 g Schwefelleber (Kaliumpolysulfid)
  • 100 ml Salmiakgeist (Amoniakwasser)
  • 100 ml Reinbenzin
  • 10 g Mikrokristallines Parafinwachs
  • weiche Polierwatte / Stahlwatte
  • 1 Pinsel
  • Heissluftföhn
  • Bauwolllappen

* Rezept für eine Bronzefigur von ca 25 cm Höhe

Vorbereitung:

Ansetzen der Wachslösung:

Das Microkristalline Parafinwachs geben Sie in die 100 ml Reinbenzin. Achten Sie auf ein gut schliessbares Gefäss (z.B. Marmeladeglas), das mindestens 150 ml fassen kann. Ist das Gefäss zu klein, besteht die Gefahr, dass es zerbricht, wenn sich das Wachs im Benzin auflöst. Setzen Sie diese Lösung ca 10 Tage vor der geplanten Restaurierung an, damit sich das Wachs komplett im Reinbezin lösen kann.

Ansetzen der Beize:

Für die Beize lösen Sie die Schwefelleber in 100 ml Wasser auf und geben den Salmiakgeist dazu. Verwenden Sie dazu ein Glasgefäss, das sich gut verschliessen lässt (z.B. Marmeladeglas)

1. Arbeitsschritt – Prüfen ob die Figur aus Bronze ist

Schauen Sie die Figur genau an. An den Kannten sind manchmal Abriebstellen zu sehen. Diese sollten gold- oder messingfarben sein. Sind diese grau oder silberfarbig handelt es sich wahrscheinlich um eine Zinkgussfigur (Zamak-Legierung). Solche Figuren können Sie mit der folgenden Methode nicht restaurieren. Versuchen Sie dies in keinem Fall, Sie würden Ihre Figur damit unter Umständen zerstören.

2. Arbeitsschritt – Demontieren der Bronzefigur

Oft sind Bronzefiguren auf einer Plinte aufgeschraubt. Ist die Plinte aus Stein oder Holz, lösen Sie die Verschraubung, damit Sie die Bronzefigur ohne Fremdmaterialien vor Ihnen liegt. Bitte beachten Sie, Bronzefiguren mit Elfenbein Applikationen können Sie mit dieser Methode nicht restaurieren. Solche Figuren gehören in die Hände eines erfahrenen Restaurators.

3. Arbeitschritt – Reinigen der Bronzefigur

Waschen Sie die Bronzefigur mit einem handelsüblichen Geschirrspühlmittel  mit lauwarmen Wasser gründlich.

4. Arbeitschritt – Vorbereiten der Oberfläche

Korrodierte Stellen der Oberfläche, Stellen an denen die originale Patina stark berieben ist, bearbeiten Sie mit der Polierwatte solange, bis das goldglänzende Bronzemetall sichtbar wird.

5. Arbeitschritt – Erwärmen der Bronzefigur

Erwärmen Sie die Bronzefigur mit dem Heissluft Föhn, auf (ca 50 Grad)

6. Arbeitschritt – Auftragen der Beize

Tragen Sie die Beize mit einem weichen Pinsel auf. Alternativ können Sie die Beize auch mit einem Pumpspray aufsprühen. Nun können Sie beobachten, wie sich das Bronzemetall verfärbt. Je länger Sie warten, je dunkler wird die Farbe (zu Beginn goldbraun, am Ende der Reaktion schwarz). Sie können die Färbung unter fliessendem Wasser jederzeit stoppen.  Ist die Färbung zu dunkel geworden, können Sie diese mit der Polierwatte vorschichtig aufhellen oder ganz entfernen.

Haben Sie Geduld, manchmal benötigen auf Fachleute mehrere Versuche, bis die erwünschte  Färbung erreicht ist.

6. Arbeitsschritt – Versiegeln der Oberfläche

Mit einem Pinsel tragen Sie Wachslösung auf die fertig patinierte Bronzefigur auf. Durch die Verdunstungskälte, wird das Wachs auf der Oberfläche in einem milchig-weissen Überzug sichtbar werden. Nach ca 30 Minuten können Sie mit dem Finger prüfen, ob das Wachs ausgehärtet ist. Ausgehärtet ist es, wenn sich die Oberfläche nicht mehr klebrig anfühlt.  Ist das Wachs ausgehärtet, polieren Sie die ganze Oberfläche der Bronzefigur mit dem weichen Baumwolllappen.

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg beim Restaurieren Ihrer Bronzefigur.

zurück zum Blog