Copyriht - bitte beachten

Sie dürfen die Informationen dieses Verzeichnisses für private Zwecke frei nutzen.

Wenn Sie einzelne Informationen dieses Verzeichnisses geschäftlich, im WWW oder für Print-Publikationen verwenden möchten, beachten Sie bitte die Copyriht-Bedingungen.

Wiesendanger Kurt - Oberentfelden

Wiesendanger Kurt

Gerbegasse 19

5036 Oberentfelden

 

Gefässkeramik, Baukeramik & plastische Arbeiten

Schöpfgefäss - wohl Kurt Wiesendanger

schöpfgefäss kunstkeramik wiesendanger

Dickwandiges Schöpfgefäss mit Handhabe, wohl von Kurt Wiesendanger.

Höhe ca: 8 cm  Masse: 20 cm x 12.5 cm

schöpfgefäss kunstkeramik wiesendanger schöpfgefäss kunstkeramik wiesendanger
schöpfgefäss kunstkeramik wiesendanger  schöpfgefäss kunstkeramik wiesendanger 
Preis: 25,00 CHF
zzgl. Versandkosten

 Stk.
Zum Warenkorb hinzufügen

Vintage Vase mit Sänger und Weinberg - 1950

vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese

Sehr schöne Vintage Vase aus dem Jahr 1950. Das Ritzdekor erinnert an die Sgraffito-Technik zeigt in einem Weinberg einen Sänger zu Pferd, begleitet von einem Knecht mit zwei Pferden.  Die Signatur konnte ich bisher nur an dieser Vase dokumentieren. Die Vase könnte eine frühe Arbeit des Kurt Wiesendanger sein.

Perfekter Zustand

Höhe ca 26 cm

vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese
vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese  vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese 
vase kunstkeramik ritzdekor fifties vintage sänger reiter weinlese  Grösstes Online Verzeichnis von Schweizer Keramik Signaturen, Pressmarken und Keramikstempel der Schweiz, Online Datenbank - (C) by Antik und Rar 
Preis: 125,00 CHF
zzgl. Versandkosten

 Stk.
Zum Warenkorb hinzufügen

Kanne mit Weinlese und Jagdszene

Kanne mit Weinlese und Jagdszene. Möglicherweise von Kurt Wiesendanger (gest. 1986).

Sammlung: A.Sandmeier

Signaturen im Boden der Kanne.

Schneckenfömiges Zeichen wohl von Kurt Wiesendanger, rechts davon möglicherweise die Signatur des Keramikmalers.